Home Projects Erneuerbare Energie

Mit erneuerbarer Energie in die Zukunft

Als Telekommunikationsunternehmen entsteht der Großteil der A1 Telekom Austria Group CO2 Emissionen durch den Energiebedarf – insbesondere der Strombedarf der Netzte. Daher gehört es zu den wichtigsten Maßnahmen, hier eine möglichst hohe Effizienz zu erreichen und den Energiebedarf nach Möglichkeit zu senken. Die A1 Telekom Austria Group verfolgt daher den Ansatz, die Effizienz zu steigern, den Energiebedarf zu stabilisieren bzw. zu reduzieren, und gleichzeitig die CO2-Emissionen zu senken. Die Netzgestaltung soll abhängig von den Rahmenbedingungen so ökologisch wie möglich erfolgen.

Aus diesem Grund setzt die A1 Telekom Austria Group einerseits beim Stromeinkauf vermehrt auf Strom aus erneuerbaren Quellen wie Sonne, Wasser oder Wind – aktuell bezieht die A1 Telekom Austria Group 43% (Stand 2019) ihres Stroms aus erneuerbaren Energiequellen. Andererseits setzt die A1 Telekom Austria Group auf die Eigenproduktion von Strom aus erneuerbarer Energie mit Photovoltaikparks in der Region Gomel (Weißrussland) und Aflenz (Österreich). Darüber hinaus werden in allen Tochtergesellschaften der A1 Telekom Austria Group mehr als 100 Mobilfunkstationen mit Solar- oder/und Windenergie bzw. mit Wasserstoffbrennstoffzellen betrieben. 

Wollen Sie mehr erfahren?

Im Download-Bereich finden Sie weitere Informationen
zum Unternehmen und unseren ESG Ambitionen.

Downloads